mobbingsyndrom.de

Mobbing

Mobbing liegt vor, wenn im Rahmen einer Täter-Opfer-Konstellation innerhalb einer sozialen Gemeinschaft oder eines Abhängigkeitsverhältnisses Täter mittels einer individuell praktizierten psychischen und/oder körperlichen Gewalt systematisch, willkürlich und beharrlich die Persönlichkeitsrechte eines Opfers so verletzen, dass das Opfer, psychosozial destabilisiert, einen zunehmenden gesundheitlichen und/oder sozialen Schaden erleidet.

Das Mobbingsyndrom

Mobbing im Spiegel des Strafrechts